Geliebt werden wir doch alle gerne, oder? Bescheuerte Frage, denn natürlich ist das so.

Dummerweise aber hat nicht jeder jemanden, den er lieben kann und der ihn oder sie auch zurück liebt. Es ist also kompliziert. Noch komplizierter wird es dadurch, dass man hier so gut wie gar nichts vorhersagen oder planen kann, denn wenn die Liebe eines garantiert nicht tut, dann sich an irgendwas halten. Hier passiert einfach alles dann, wenn es eben passiert. Ohne Mitspracherecht unsererseits.

Man hat manchmal das Gefühl, als wären hier Kräfte am Werk, die sich unserer Vorstellungskraft entziehen. Da wir uns damit aber nicht zufrieden geben und wir uns schon immer gerne ein Bild gemacht haben, stellen wir uns doch was vor, zumindest versuchen wir es. Und so stellen wir uns vor, dass ein kleines dickes engelsartiges Ding durch die Gegend fliegt und mit Liebespfeilen auf die Leute schießt, die sich ineinander verlieben sollen. Dabei geht ab und an ein Pfeil daneben, aber es kommt durchaus auch zu Volltreffern.

Schöne Vorstellung eigentlich. Dummerweise kann man, wenn man sich ein bisschen in der gar nicht so kuscheligen Wirklichkeit, die uns allenthalben umgibt, umguckt, aber auch das Gefühl bekommen, dass da eben nicht nur süße Engelchen unterwegs sind und ihr Spielchen spielen, sondern noch ganz andere Figuren, die niemand wirklich aufm Zettel hat.

(Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)

Cthupid ist ein Kurzfilm von Giovanni Braggio.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here