Irgendwann, damals, hat mir mal jemand mit dem bedauernswerten Job uns etwas beibringen zu müssen erklärt, dass es in der Politik darum geht Kompromisse zu finden und auf diese Weise verschiedene Positionen zum Wohle alle zusammenzubringen. Ein hehres Ansinnen, das uns einfachen Bürgern Hochachtung abnötigt und zur Nachahmung anregt.

Dummerweise gelangt man im weiteren Verlauf des Alterungs- und Sozialisierungsprozesses zu Erkenntnissen, die das einst gelernte Wissen nicht unbedingt stützen. Man lernt genauer hinzusehen und erkennt hinter den wahlweise bröckelnden oder gerade frisch gestrichenen Fassaden den ein oder anderen Abgrund der von einer fiesen Mischung aus allerlei eher nicht erstrebenswerten menschlichen Eigenschaften angefüllt ist.

Der Verfasser dieser schwurbeligen Zeilen hat nicht unbedingt das positivste Menschenbild und neigt dank seiner misanthropen Geisteshaltung dazu, dem Menschen grundsätzlich nicht die allerbeste Sozialprognose auszustellen. Wir sind eben so.

Da die Realität so deprimierend ist, gucken wir uns doch einfach einen Kurzfilm an, der genau diese miesen Eigenschaften nimmt, noch ein bisschen zuspitzt und uns auf sehr unterhaltsame Weise vor Augen führt.

Wer Macht hat, will noch mehr Macht. Immer her damit! Los!

[rss](Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)[/rss]

At all costs ist ein Kurzfilm von Yann Danh.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here