Was man im Leben braucht, um selbiges einigermaßen über die schlecht ausgeleuchtete Bühne zu bringen, ohne dabei auch noch runterzufallen? Freunde. Gute Freunde, die einen in jeder Lebenslage begleiten und immer für einen da sind, auch wenn es mal nicht so gut oder vielleicht auch eher beschissen läuft. Und das passiert, wie wir alle wissen dürften, schließlich wesentlich öfter als man in guten Zeiten denkt.

Dabei spielt es keine allzu große Rolle, ob der Freund einem viel erzählen kann. Viel wichtiger ist, dass er eines kann und das auch noch besonders gut: zuhören.

Hinhören, zuhören, sich alles anhören, egal wie lange es dauert. Das kann bei weitem nicht jeder, denn wie wir wissen, kann das eine durchaus zähe Angelegenheit sein. Hat man so jemanden aber einmal gefunden, lässt man ihn am besten sein Leben lang nicht mehr los.


[rss](Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)[/rss]

My dear Friend ist ein süßer Kurzfilm von Lauri Laukkanen, der sich von diesem Video einer Frau, die nach Jahren ihren einst heiß und innig geliebten Teddy wiedersieht, hat inspirieren lassen: huffingtonpost.com/2014/01/27/woman-reunites-teddy-bear-video_n_4676225.html

Hier gibt es noch ein paar mehr Infos zum Kurzfilm:
gallopfilms.com/mydearfriend

(via filmshortage.com)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here