Selbstverständlich besteht Rap-Musik nicht ausschließlich aus irgendwelchen Schwanzvergleichen, wer jetzt den am geilsten manikürten Fuß, den größten Wortschatz oder aber auch die meisten Schulden in der Leih-Bibliothek hat.

Natürlich nicht. Aber eben auch.

Und selbstverständlich geht es bei Schwanzvergleichen nicht nur um kleine Körperteile, sondern eben auch um dicke Karren. Und weil sich das so schön untersuchen lässt, hat das auch jemand getan.

Das ist ziemlich toll, denn wir können uns das angucken. Yeah!

LinkTipp: Riding Dirty: The Science of Cars and Rap Lyrics


Titelbild: Link 2. Autor: iconmonstr.com. Lizenz: hier klicken. Danke!

Du möchtest das kommentieren? Dann mal ran:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein