Was an den X-Files damals so unglaubwürdig war? Ganz klar – Agent Fox Mulder sah einfach viel zu gut aus für einen völlig durchgeknallten und vernerdeten UFO-Verschwörungs-Fuzzi. Wir reden hier immerhin von Hank Moody aus Californication, der ja bekanntermaßen reihenweise… Aber lassen wir das.

UFOs, es ging um UFOs. Und da haben wir nun endlich mal einen etwas realistischeren Kurzfilm als dieses durchgestylte CGI-Geballer, das uns sonst so vorgesetzt wird und in dem irgendwelche durchgestylten Highschool-Kids oder durchtrainierten Action-Adonis-Typen das tun, was sie immer in diesen Filmen tun.

Hier haben wir endlich mal einen wahren Enthusiasten, der den Klischees seiner Zunft alle Ehre macht. Und wenn wir schon bei Klischees sind, dann auch bitte reichlich, sonst macht es doch auch keinen Spaß.

Und Spaß wollen wir doch alle haben, oder? Eben.

Noch eher stellt sich aber die Frage, wie wir reagieren, wenn wir direkt vor der Erfüllung unserer kühnsten Träume stehen, die sich vor unseren Augen abspielt. Bleiben wir ganz ruhig und sehen den Dingen gefasst ins Auge? Geraten wir in Panik und verkriechen uns, weil uns doch auf einmal alles zuviel wird?

Da sind wir wohl alle ein bisschen anders.


(Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)

U.F.Oh Yeah ist ein Kurzfilm von Ryan Connolly.

(via filmshortage.com)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here