Ach, leck mich doch. Manchmal ist es einfach soweit, dass uns nichts anderes mehr einfällt. Manchmal ist ein Tag einfach von morgens bis abends komplett für die Tonne. Man ist einfach nur froh, wenn er vorbei ist, wenn nicht noch mehr schieflaufen kann, wir endlich nicht mehr in weitere Fettnäpfchen treten können, uns einfach nur noch die Decke über den Kopf ziehen und warten, bis es Morgen ist.

Aber wird es morgen wirklich besser? Hat sich dann ernsthaft alles erledigt?

Oder klebt nicht immer noch ein Rest der Scheiße an uns dran, die den ganzen Tag über uns ausgekübelt wurde? Manchmal gehen die Dinge so dermaßen schief, dass es sicher mit einer traumlosen Nacht nicht getan ist.

Aber vielleicht sollten wir uns das auch einfach mal in Ruhe angucken und uns darüber freuen, dass es jemand anderem passiert. 😉


[rss](Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)[/rss]

Ripple ist ein Kurzfilm von Paul Gowers.

(via filmshortage.com)


Titelbild: I Can’t See You…. Autor: tropical.pete. Lizenz: CC BY-SA 2.0. Danke!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here