Erst gestern hab ich ja noch erzählt, wie sehr ich knuddelige Kuscheltiere mag. Ziemlich sogar. :)

Aber warum eigentlich? Nur weil sie hochflauschig und knuddelig und sehr putzig sind?

Schon, aber das ist natürlich nicht alles. Eigentlich glaube ich nämlich daran, dass es ein bisschen so ist, wie in Toy Story und die pelzigen Viecher machen, was sie wollen, wenn wir mal nicht hingucken. Bei Bären dürfte es hauptsächlich was mit Fässern voller Met zu tun haben, denke ich mal, sonst wären die ja wohl nicht so träge und würden den ganzen Tag nur rumgammeln und vor sich hin brummen.

Oder liegt es vielleicht doch eher daran, dass sie sich die Nächte anderweitig um die Ohren schlagen? Vielleicht sogar auch mit Met, aber vielleicht eher mit fiesen Monstern, die uns allen nix Gutes wollen.


(Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)
Mean Teddies ist ein Kurzfilm von Tyler Novo.

Ganz so, wie es in diesem Bild hier angedeutet wird, das in verschiedenen Versionen schon seit ein paar Jahren die Runden macht. Hier das Original:


sweet halloween dreams by begemott on deviantART

(via mindsdelight.de)


Titelbild: Teddy Bear designed by Alex Hartmann from The Noun Project. Lizenz: Creative Commons – Attribution (CC BY 3.0). Danke!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here