Verlustangst ist ein nicht zu unterschätzender Faktor in unserem Leben. Wir verwenden eine große Menge Zeit und Energie darauf, Dinge, die wir (zum Teil auch auf sehr anstregende Weise) erstmal erlangt haben, nicht wieder zu verlieren oder abgeben zu müssen. Das bezieht sich aber nicht nur auf Dinge, die wir uns wie Trophäen in den Schrank stellen oder an die Wand nageln können.

Nein, auch Menschen (und anderen Lebewesen natürlich auch) gilt unsere Verlustangst. Wer uns lieb und teuer ist, soll möglichst unser ganzes Leben bei uns bleiben – wir wollen sie nicht gehen lassen und ohne sie zurückbleiben. Dinge kann man Ersetzen, Menschen nicht.

Gut, natürlich kann ein anderer Mensch kommen und den freigewordenen Platz einnehmen. Ob er ihn wird ausfüllen können, steht auf einem ganz anderen Blatt. Manchmal ist es auch so, dass wir lieber mit der Lücke in unserem Leben weitermachen, als sie von irgendjemand besetzt zu sehen, den wir dort vielleicht nicht sehen wollen.

Menschen lassen sich nicht beliebig austauschen und ersetzen.


(Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)

Restitution ist ein Kurzfilm von Justin Miller.

(via filmshortage.com)

alchemyset.com/restitution.html
facebook.com/restitutionfilm

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here