Gefährliche Erinnerungen

Kurzfilm: The Mind Job. Und ihr habt Angst vor der Vorratsdatenspeicherung? Pah. Das hier ist viel schlimmer. Und lustiger.

2

Ich bin doch hier sicher nicht der Einzige, der sich wünscht, ein fotografisches Gedächtnis zu haben, oder? Schon in der Schule hat mich die Vorstellung fasziniert, den ganzen zum Teil ja doch recht drögen Krempel nur einmal lesen zu müssen und jederzeit wieder abrufen zu können. Ja sicher, selbstverständlich ist das alles nur die Hälfte wert, wenn man all die kleinen Punkte nicht verbinden kann und keine Muster erkennt. Aber alleine die Möglichkeit, immer alles abrufen zu können, ohne, dass man aufm Telefon schnell die Wikipedia durchwühlen muss, nur um Artikel zu finden, die von irgendwelchen Pissflitschen verschlimmbessert wurden, ist Gold, ach was, Platin wert.

Wir sehen jeden Tag so viele Dinge, die völlig überfüssig sind. Die müssen wir ja nicht speichern. Aber auch wenn wir all die Momente speichern, die es mehr als wert sind, dürfte ein beachtliches Archiv zusammenkommen, das sich gewaschen hat.

All die wunderbaren Momente, all dieses Wissen. Immer abrufbereit, um unser Leben einfach angenehmer und besser zu machen.

Aber wo ein Trog ist, kommen die Schweine. Da wir ja als Menschen einen gewissen inhärenten Egoismus nicht völlig abstreifen können, ist es natürlich so, dass wir nicht wenige dieser Erinnerungen für uns – und nur für uns! – behalten wollen und vielleicht sogar müssen, um uns selbst und den Menschen, die wir lieben, nicht zu schaden. Nicht auszudenken, was passieren könnte, wenn unsere Erinnerungen in die falschen Hände geraten. Auch, wenn es unter dem Vorwand geschieht, etwas Gutes tun zu wollen.

Der folgende Kurzfilm soll uns als mahnendes Beispiel dienen. Lasst uns hoffen, dass diese Maschine niemals erfunden wird. Und dass unsere Frauen sie nicht in die Finger bekommen…


[rss](Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)[/rss]

The Mind Job ist ein großartiger Kurzfilm von JJ Winlove.

Wenn ich mich jetzt an all die tollen und wichtigen Dinge in all den Literatur-Seminaren erinnern könnte, hätte ich das hier auch wunderbar auf die uns mal wieder drohende Vorratsdatenspeicherung und den bereits realen NSA(-und-Konsorten)-Dreck münzen können. Aber… Tja.

(via shortoftheweek.com)


Titelbild: Brain designed by Sven Gabriel from The Noun Project. Lizenz: Creative Commons – Attribution (CC BY 3.0). Danke!

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here