So!

Da das hier alles in letzter Zeit viel zu gutgelaunt und lebensbejahend war, werden jetzt mal andere Saiten aufgezogen. Das kann ja so nicht weitergehen.

Leicht gesagt, aber wie soll ich es jetzt anstellen, euch tief in mein mit übelriechender Misanthropie vollgelaufenes Stimmungsloch runterzuziehen?

Am besten mit einem Film, der einem so richtig schön die Laune verdirbt. Nix da mit Vorabend-der-Apokalypse-Orgien, sich reuevoll in den Armen liegenden Menschen, wieder zueinander findenden Familien oder ähnlich schnulzigem Getue!

Wir werden alle sterben, jawoll! Aber einsam und alleine.

In a city transformed by a diluvian cataclysm in the distant future, a young indigenous shaman woman’s vision is strangely related to a similar vision of an old man’s deceased wife across a vast span of time. In their visions the world’s future shall be revealed.

https://vimeo.com/5419749

En Agosto ist ein Kurzfilm von Andres Barrientos. und Carlos Andrés Reyes.

Verdammt, jetzt ist dieser Film auch noch so gut gemacht, dass man sich direkt darüber freuen könnte. Heute klappt aber auch nix!

Hier noch die Youtube-Version:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Titelbild: Calendar. Autor: The Noun Project. Lizenz: CC BY 3.0. Danke!

Du möchtest das kommentieren? Dann mal ran:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein