Kein Sommermärchen

11

Nachdem ich gestern auch endlich mal das Sommermärchen geguckt hab und nun weiß wie es wirklich war(?), bin ich auch noch über ein nettes anderes Filmchen gestolpert. Es war nämlich nicht nur Friede, Freude, Eierkuchen. Zwar war die Welt zu Gast bei Freunden – aber es waren eben auch Leute zu Gast, die ganz und gar keine Freunde waren und es auch bestimmt nicht werden wollten. Wer ’n Stündchen Zeit hat, guckt sich einfach mal die folgende Doku an. Schon wat älter, aber interessant…

https://youtu.be/dN1oVpm_O1s
Nachtrag 12.03.07:
Grüße nach Österreich, von wo grad lustigerweise der meiste Traffic kommt…

11 KOMMENTARE

  1. […] Zum anderen gibt’s eine großartige Doku der BBC über englische Hooligans bei der WM 2006. Eigentlich hieß es ja, dass es bei der WM sehr ruhig geblieben ist. Aber wer sich diesen Film anschaut, der bekommt erschreckende neue Eindrücke, z.B. Hooligans, die erst ein Pub “besetzen” und dann wahllos einige Passanten zusammenschlagen, nur weil sie Lust auf Gewalt haben. Zu sehen gibt’s den kompletten 60-Minüter bei Denkfabrik. […]

  2. Ich war selber in Stuttgart auf der Treppe beim Cafe Schlossplatz am Tag des Schwedenspiels und Gott sei dank mehr in der Mitte der Treppe allerdings war das nur 10 Metter entfernt von den ganzen Verrückten. Klar haben wir gesehen was da abging aber wir hatten Glück dass eigentlich nur freundliche Engländer bei uns standen. Meine Meinung hierzu, ich will jetzt garnicht sagen die Engländer sind an allem Schuld aber wer so provoziert, wer sich so asozial verhält, der gehört noch am selben Tag in den nächsten Flieger gesetzt.
    http://www.spawned.de/Romano/DSC02217.jpg

  3. Du hast recht, solche Spinner – egal wo sie herkommen haben bei ner Veranstaltung wie einer WM einfach nix zu suchen. Die sollen sich in irgend einem Keller gegenseitig auf die Fresse hauen und nicht meine Steuergelder verschwenden.
    (Nettes Foto – darf ich das hier einbauen?)

  4. tja die propagandamaschine scheint noch immer zu funktionieren, bei euch.
    wärend der ganzen wm, hat man kein sterbens wort gehört, was mich sehr verwunderte, da ich solche „szenen“ erwartete. nicht das ich sie will, nein, im gegenteil, aber engländer, polen sind den deutschen nicht gerade wohlgesonnen …
    hools fürn arsch, misbrauchen ein wunderbares spiel um ihre komplexe auszuleben.

  5. Ich hätte’s nicht besser sagen können, Thomas.
    Zumindest in den überregionalen Medien hat man nicht viel davon mitbekommen. Die Maschine läuft eben noch…

  6. Diese Menschen sollten sich mal im Spiegel sehen, durch meine Augen, ich hab nur mitleid für solche Opfer, die sich so mit Fußballgewalt identivizieren können, und sonst in ihrem Leben überhaupt nix erreicht haben oder auch können….bin nur froh das ich nicht aus england kommen, bis auf die paar Menschen die kicken können aus ~50.500.000 hat das Land anscheinent nur erbärmliche Menschen zu bieten. Also seit nicht böse auf England habt mitleid mit den Spassten, bei dem Aussehen würde ich auch aggressiv werden keine Frage….

  7. Dass man während der WM kein Sterbenswörtchen davon gehört hat, stimmt nicht so ganz. Es gab durchaus Meldungen von randalierenden Engländern in Stuttgart, aber das wurde ziemlich runtergespielt. Als Moralapostel können wir Deutsche uns sowieso nicht aufspielen, weil das, was damals durch deutsche Hooligans bei der WM in Frankreich in Lens passierte, auch nicht besser war.

    Aber die Engländer sind diesbezüglich in der Tat auffälliger und bei jedem großen Turnier für derartige Aktionen berüchtigt. Umso besser, dass sie 2008 in Österreich und der Schweiz von zuhause aus zugucken müssen. Ich finde diesen Kontrast einfach nur so unglaublich. Hier die fröhlichen und friedlichen schottischen Fans und dort diese ausgeprägte Hooligankultur in England.

    Solche Menschen sind wahrlich eine Schande für den Fußball und die unzähligen friedlichen Fans, die sich einfach nur für den Sport begeistern. Aber ich glaube nicht, dass man dieses Problem wirklich jemals abschließend in den Griff bekommen kann.

  8. @Mounty:
    Ja, da hast du wohl recht. Allzuweit sollten sich die deutschen Fußballfans auch nicht aus dem Fenster lehnen. Wenn ich da an den Osten denke und was da letztens alles so ablief. Puh.
    Die englischen Hools könnten ihren Ruf aber bald schon verlieren, wenn man sich anguckt, was mittlerweile so in Italien angeht. Da fällt einem nicht mehr viel ein. Einfach nur erschreckend sowas.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here