Na Jungs, könnt ihr euch noch an euer erstes Mal erinnern? Nein nein, nicht an den ersten Kuss oder den ersten Kurzfilm und auch nicht an das erste Mal als das süße Mädel aus der Stufe drunter dich damals endlich rangelassen hat.

Nein, meine Herren. Es geht um die erste Partie Fünf gegen Willi. Wichsen, einen von der Palme wedeln – nennt es, wie ihr wollt. Ihr habt es alle gemacht. Ich doch auch. Und wir haben keine Haare auf den Handflächen bekommen und spontan erblindet sind wir mirakulöserweise auch nicht. Wobei natürlich nicht ausgeschlossen ist, dass das alles nicht doch noch eines Tages passiert. Und dabei haben sie uns doch damals schon alle gewarnt: Jungs, lasst bloß die Hände über der Bettdecke!

Aber! Was, wenn man jetzt unerschrocken und voller Tatendrang loslegt und es passiert doch was? Was dann? Na ja, wird sich der voller Tatendrang befindliche junge Mann denken, es wird schon niemand tot umfallen, weil wir ne Runde an unserem Pimmel rumspielen.

Tja. Es könnte aber jemand tot umfallen…

Killer ist ein Kurzfilm von Matt Kazman, dem wir auch schon den feinen Kurzfilm Hasta la vista zu verdanken haben, in dem es ebenfalls um ein Missverständnis geht.

(via shortoftheweek.com)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here