So ein Beziehungsende ist nicht das Ende der Welt. Roland Emmerich führt da eher nicht die Regie. Michael Bay auch nicht. Also keine Verwüstungen, Explosionen und Superzeitlupenexzesse.

Wobei – das kann sich sehr wohl anfühlen, wie in Superzeitlupe. Wenn man Pech hat wird das Messer ganz langsam bis zum Anschlag reingeschoben und dann gedreht. Was man dann machen kann? Nix. Man sitzt da, kann sich nicht mehr bewegen, kriegt kein Wort raus und sieht sich von außen dabei zu, wie einem das Herz rausgerissen wird. (Hab ich gehört…)

Macht es einen Unterschied, dass man nicht ganz unschuldig an der ganzen Bredouille ist? Nicht wirklich.

Kann man sich das guten Gewissens angucken, um sich unterhalten zu lassen? Absolut.

Coffee. Texting. Murder.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

The Morning After ist ein wunderbar böser Kurzfilm von Joseph Moore.

(via https://filmshortage.com/dailyshortpicks/the-morning-after/)

1 Kommentar

Du möchtest das kommentieren? Dann mal ran:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein