Hat man den Punkt erreicht, an dem man den Ort, an dem man sich eigentlich am sichersten fühlen sollte, verlassen muss, wird man nicht etwa ein Problem los – man bekommt eine ganze Reihe dazu.

Fernab der Heimat, weit weg vom Zuhause, das einem keine Geborgenheit mehr spenden konnte, muss man sich plötzlich rechtfertigen und beweisen. Seine Ängste begründen und in Erinnerungen wühlen, die man eigentlich hinter sich lassen wollte.

Nüchtern betrachtet vielleicht notwendig und nachvollziehbar. Menschlich mitgefühlt eine Situation, mit der man erstmal klarkommen muss, was längst nicht jeder kann.

Keine Situation für Menschen, denen schon beim Gedanken an ein Vorstellungsgespräch die Düse geht.

Credible Fear is part of international refugee law. The credible fear interview is conducted by U.S. Citizenship and Immigration Services to determine whether a potential refugee or an asylum seeker demonstrate a credible fear of returning to his or her home country, and therefore qualifies for international protection. Nabila Salem, a young Yemeni woman, future hangs in the balance as she awaits the outcome of her refugee status determination case in Saudia Arabia.

Credible Fear ist ein Kurzfilm von Malik Isasis.

(via filmshortage.com)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here