Das erste Mal. Ein mythisches Ereignis ersten Ranges. Weichenstellend, lebensverändern und großer Wendepunkt, der alles, aber auch wirklich alles im Leben eines jungen Menschen ändern kann und wird. So ungefähr stellt man sich das vor, wenn man bis zum Anschlag vollgepumpt mit Hormonen in jungen Jahren darüber nachdenkt und sich allerlei Szenarien herbei fabuliert, in denen ES endlich passieren wird.

Irgendwann isses dann soweit und das Leben geht erstaunlicherweise gar nicht mal so anders weiter. Man verändert sich gar nicht wirklich. Eigentlich nicht weiter verwunderlich, schließlich hat man nur gevögelt, gebumst oder gefickt. Mehr nicht.

Aber das sagt sich einfach, wenn einen die Jahre weise und mild haben werden lassen und das Leben einen grundsätzlich abgestumpft hat. Gucken wir uns doch einfach mal an, wie das alles bei unseren beiden Protagonisten abläuft. Für die beiden ist das nämlich alles noch neu und frisch und aufregend und sie stehen voll im Saft und unter Druck von innen und außen. Das macht das alles natürlich nicht unbedignt einfacher, aber so ist das eben. Man kriegt nix geschenkt.

Aber keine Sorge, romantisch is hier nix.

This Is Intercourse ist ein Kurzfilm von Tom Levinge, dem wir auch schon den feinen Kurzfilm Mister Biscuits zu verdanken haben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here