Es gibt ein paar Lektionen, die wir irgendwann mal im Leben und – ganz wichtig, liebe Kinder – fürs Leben lernen. Neben fundamental wichtigen Erkenntnissen wir beispielsweise „Niemals Armdrücken mit einem auf Koks gesetzten Gorilla“ gibt es natürlich noch so Selbstverständlichkeiten wie beispielsweise die korrekte Wischrichtung, wenn man sich den Arsch putzt oder aber dass man besser nicht den Handlauf von Rolltreppen der Länge nach ableckt.

Hoch im Kurs stehen auch folgende Lektionen:

Steh immer zu dem, was du bist. Was die anderen sagen oder von dir denken ist nebensächlich.
Genieß das Leben und die kleinen Freuden, die es dir von Zeit zu Zeit schenkt.
Schieb nicht immer alles auf. Manchmal muss es auch mal hier und jetzt sein. Wo du grade bist und wer noch da ist, ist wurscht.
Manchmal musst du dir auch einfach nehmen, was du willst. Du kriegst nichts hinterhergeworfen.

Und ganz wichtig: Geh niemandem auf den Sack, auf den Keks, auf den Senkel oder sonstwie auf die Nerven. Lass die Leute in Ruhe. Wenn es dir keiner beigebracht hat, dann lern es jetzt. Klar, manchmal ist es schon zu spät. Wenn du mal Scheiße baust und dich so richtig zum Affen machst, dann ist das eben so. Scheiße passiert, find dich damit ab. Mach es halt bitte niemals wieder. Nie!

Was das alles mit dem folgenden Kurzfilm zu tun hat? Tjoa, mehr als man denken mag.


[rss](Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)[/rss]

Delicate ist ein Kurzfilm von Evan Ari Kelman.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here