Manchmal, wenn wir auf etwas stoßen, das uns noch vollkommen neu und unbekannt erscheint, reagieren wir so, wie es uns die Evolution beigebracht hat, nämlich auf die sicherste Art: mit Angst beziehungsweise zumindest mal mit ängstlicher Zurückhaltung.

Eine gesunde Portion Respekt vor der neuen Situation hat schon so manchem Exemplat unserer Spezies das Leben gerettet. Natürlich sind wir heute da, wo wir nunmal sind, weil sich immer jemand gefunden hat, der mutig vorweg ging und sich getraut hat, aber auf jeden dieser Mutigen, an die sich alle erinnern, kommen unzählige Pechvögel, die es schlicht und ergreifend dahingerafft hat.

Von daher ist es nur verständlich, wenn wir bei so unerwartetem wie auch ungewöhnlichem Besuch nicht nur verwundert, sondern auch ein bisschen zurückhaltend reagieren. Sicher ist schließlich sicher.

Manchmal hilft es auch, einfach mal einen Schritt zurückzugehen und die Situation aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. So manches verliert dadurch seinen eh nie wirklich vorhandenen Schrecken und erscheint wesentlich umgänglicher.

Wäre nicht das erste Mal, dass ein Perspektivwechsel das Leben nicht nur einfach, sondern auch lebenswerter gemacht hat.

Frohes neues Jahr!

[rss](Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)[/rss]

A Different Perspective ist ein Kurzfilm von Chris O’Hara, der hier vor fünf Jahren schonmal mit dem Kurzfilm End of a Scarer zu sehen war.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here