Auch wenn ich mich hier vielleicht wiederhole, aber der gute Frank kriegt es immer wieder hin, dass sich meine eher düstere Grundstimmung ein wenig lichtet und sich das grimmige Biest in mir ein bisschen besänftigen lässt. Irgendwo drückt er da auf nen gut versteckten Knopf. 😉


(Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)

Vorheriger ArtikelKurzfilm: Son
Nächster ArtikelKurzfilm: Jumpers
Ruhrpottjunge im Rheinland. Gewaltbereiter Pazifist. Entspannter Choleriker. Freund des gepflegten Kurzfilms und sinnvoll aneinandergereihter Buchstaben. Macht den Scheiß hier seit 2000 und denkt nicht daran, es bleiben zu lassen. Warum auch? Ach ja, der Name. Kommt aus dem Spanischen, bedeutet soviel wie "der Faule" und spricht sich el flocho.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here