Manchmal fallen einem die Sachen ja auf die Füße, wenn auch mit Verzögerung.

Was hab ich mich damals zu Anfang des Studiums über die Leute mokiert, die unbedingt ihr Handy aufm Tisch liegen haben mussten. Man könnte ja was verpassen. Ja, es gab eine Zeit vor dem Vibrationsalarm. Damals als die Jahreszahlen noch eine 1 vorne dran hatten.

Und jetzt? Ach, ihr kennt das. Es scheint nicht mehr ohne zu gehen. Zumindest kann man manchmal den Eindruck gewinnen. Und wir sollten uns nicht der Illusion hingeben, dass das Ende der Fahnenstange schon erreicht wäre. Da geht nämlich immer noch ein bisschen mehr. Das ist mal sicher.

2019 – die dritte Generation der Apple Watch ist soeben am Markt erschienen. Smartwatches sind längst in der Masse angekommen – jeder trägt sie. Über Sensoren werden Puls, Herzfrequenz, Schlafphasen, Bewegung und Hormonspiegel rund um die Uhr gemessen, ständig im Blick behalten, an Krankenkassen übermittelt und über Social-Networks geteilt. Die Uhr gibt permanent Empfehlungen ab was man tun oder besser lassen sollte.
Der Grundgedanke der Hersteller ging tatsächlich auf – Die Gesellschaft ist statistisch gesehen körperlich gesünder – Aber zu welchem Preis?
Wir treffen unter anderem Thomas. Thomas hat sich bereit erklärt seine Uhr für eine Woche abzulegen und berichtet uns nun wie es ihm dabei ergangen ist … Dabei erleben wir so manche Überraschungen durch die Uhr …

Smartwatch ist ein Kurzfilm von Michael Walchhütter.

(via shortfil.ms)


Das Titelbild basiert auf einem Foto von Crew. Lizenz: CC0 1.0. Danke!

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here