Wir Menschen neigen ja bekanntermaßen dazu, die Leute, die wir lieben, nicht wirklich gehen lassen zu können. Selbst wenn wir erkennen, dass es vorbei ist, schaffen wir es nicht loszulassen.

Wir wollen uns nicht einfach an all das erinnern, was wir mal hatten. Daran zurückdenken, wie schön es mal war und wie glücklich wir waren. Nein, wir wollen es behalten, es niemals hergeben, nicht teilen und schon gar nicht verzichten.

Also klammern wir uns an das, was wir lieben, lassen es nicht los, geben es nie wieder her und verweigern uns dem Unvermeidlichen.

Dummerweise macht es uns trotzdem nicht glücklich. Und dabei spielt es auch keine Rolle, ob wir Menschen sind oder Roboter. Wo Gefühle wie Liebe, Sehnsucht und Verlangen im Spiel sind, machen wir alle dieselben Fehler. Immer wieder.

Ob wir es gut meinen, spielt dabei schon fast keine Rolle mehr.


(Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)

Broken ist ein Kurzfilm von Adam Ciolfi.

(via filmshortage.com)


Das Titelbild basiert auf folgendem Werk: Robot von The Noun Project, veröffentlicht  unter CC BY 3.0

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here