Wenn es darum geht, nach außen hin ein gutes Bild abzugeben, waren wir schon immer sehr kreativ, ausdauernd und konsequent. Da wird geschwitzt, geschminkt, gehungert und gelogen und, wenn alles gut geht, schließlich auch gestrahlt.

Überhaupt strahlen wir dann viel, denn wir freuen uns ja über unser perfektes Leben. Wir freuen uns so sehr, dass wir unbedingt wollen, dass alle es sehen können.

Wen kümmert es da schon, wenn nicht alles, was nach außen hin so strahlt und glänzt, hinter verschlossenen Türen plötzlich ganz anders aussieht? Niemanden, es kriegt ja keiner mit. Es gibt Dinge, die eben nicht jeder wissen soll. Da sorgen wir schon für, dass unsere schmutzigen kleinen Geheimnisse auch genau das bleiben. Nichts liegt uns ferner, als dass die Nachbarn erfahren, wer wir wirklich sind. Auch dann nicht, wenn sich zuhause Veränderungen abspielen, die wir niemals für möglich gehalten hätten.

1964. An ordinary day turns out to be anything but, when Joe comes home to find out that his wife Betty hasn’t been cooking dinner. And there’s a very good reason for that.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

The Shift ist ein Kurzfilm von Francesco Calabrese.

(via shortoftheweek.com)


Titelbild basiert auf: Enchanting Beauty……. Autor: -Reji. Lizenz: CC BY-NC-SA 2.0. Danke!

2 Kommentare

Du möchtest das kommentieren? Dann mal ran:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein