Es gibt viele Sache, die man gemeinhin als unwahrscheinlich bezeichnen würde. Ein Weihnachtsalbum von Bad Religion beispielsweise.

Und trotzdem gibt es diese Sachen. Wie zum Beispiel das neue Album von Bad Religion mit, nun ja, Weihnachtsliedern.

Nun, äh, warum auch nicht? 😀


(Ja, ich weiß, dass diese Spotify-Embed-Lösung nicht das Wahre ist, aber der offizielle Album-Stream bei youtube ist zumindest mal wieder für uns in Deutschland gesperrt. Grmpf!)

Natürlich hat das Ganze auch eine gute Seite, denn ein Teil der Einnahmen wird gespendet:

In order to be as Christ like as possible this holiday season we’ll be contributing 20% of proceeds from Christmas Songs to SNAP, Survivors Network of those Abused by Priests.

So steht es zumidest in der Mail, die gerade reinkam. Amen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here