Dass wir in einer schönen, neuen Welt leben, merkt man nicht nur daran, dass unsere Politiker uns so sehr lieben, dass sie alles von uns wissen wollen. Nein, es sind auch die kleinen, alltäglichen Dinge, die uns spüren lassen, dass wir es geschafft haben: Wir leben in der Zukunft!

Auch Du, lieber Leser, merkst das wahrscheinlich, wenn

1.) Du unabsichtlich Deine PIN-Nummer in die Mikrowelle eingibst
2.) Du schon seit Jahren Solitär nicht mehr mit richtigen Karten gespielt hast
3.) Du eine Liste mit 15 Telefonnummern hast, um Deine Familie zu erreichen, die aus 3 Personen besteht
4.) Du eine Mail an Deinen Kollegen schickst, der direkt neben Dir sitzt
5.) Du den Kontakt zu Freunden verloren hast, weil sie keine E-Mail Adresse haben
6.) Du nach einem langen Arbeitstag nach Hause kommst und Dich mit Firmenname am Telefon meldest
7.) Du auf Deinem Telefon zu Hause die Null wählst, um ein Amt zubekommen
8.) Du seit 4 Jahren auf Deinem Arbeitsplatz bist, allerdings für 3 verschiedene Firmen
10.) Alle Fernsehwerbungen eine Web-Adresse am Bildschirmrand zeigen
11.) Du Panik bekommst, wenn Du ohne Handy aus dem Haus gehst und umdrehst, um es zu holen
12.) Du morgens aufstehst und erst mal Outlook aufmachst, bevor Du Kaffee trinkst
13.) Du den Kopf neigst, um zu lächeln ; -)
14.) Du diesen Text liest und grinst
15.) Schlimmer noch, dass Du bereits weißt, wem Du diese Mail weiterleitest
16.) Du zu beschäftigt bist, um festzustellen, dass in dieser Liste die 9 fehlt und
17.) Du die Liste jetzt noch mal durchgehst, um nachzuschauen, ob wirklich die 9 fehlt

Vieleicht schon n paar Tage älter, aber trotzdem wahr. (per Mail vom guten DL)

7 KOMMENTARE

  1. @weyer: Hehe, hat’s dich da auch erwischt? Ich denke aber mal, dass das den allermeisten Leuten passieren dürfte.

    @crosa: Eben. Hatte erst überlegt, aber musste ich es doch noch verwursten. Hatte mal wieder Lust, ein Foto zu machen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here