Sick Of It All in Münster

0

[inspic=333,,,0]

Jawoll, es ist mal wieder soweit.
Zwar ist es die xte Wiederholung – ich weiß garnicht mehr, wie oft ich Sick Of It All schon live gesehen hab. Das erste Mal war 1994 in der Zeche Carl in Essen und das bislang letzte Mal war bei der Rheinkultur in diesem Jahr.

Das nächste Konzert heute abend ist dann aber trotzdem eins, auf das ich mich wieder tierisch freue. Die Jungs sind live einfach zu gut, als das man sich sowas entgehen lassen dürfte. Eine derartige Spielfreude und Aggressivität wie die vier Herren im fortgeschrittenen Alter kriegen die wenigsten der jungen Epigone auf CD und noch weniger auf die Bühne. Aber bevor ich mich hier in Plattitüden ergehe, die nur das Phrasenschwein fetter werden lassen, geb ich einfach mal nen Konzertbefehl:

Unbedingt hingehen und angucken, wenn die Band bei euch in der Nähe gastiert!

[inspic=395,,,0]

Sogar die FAZ hat sich getraut und muss sich wohl leicht deplatziert gefühlt haben, wie hier nachzulesen ist.
Ich werd mich nachher pudelwohl fühlen. :-D

Nachtrag:
Was für ein Konzert!  Der Ort war schon perfekt, denn das Triptychon ist definitiv die richtige Bude für so’n Konzert. Die Band hatte nen Riesenspaß, das Publikum ging vom ersten Ton an mit als gäb’s kein Morgen mehr, der Schweiß tropfte von der Decke. Perfekt!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here