Man kennt das Phänomen:
Ein Ball, den man im Zug nach oben wirft, landet wieder in der eigenen Hand – ganz so, als würde man sich eben nicht mit 150 km/h fortbewegen. Ist eben alles ne Frage der Relation. Jetzt kann man daraus ne Menge ableiten, sich Gedanken machen etc.

Man kann aber auch einfach mal was ausprobieren.

Dumm gelaufen, würd ich sagen…

Update 08.11.2011:
Bitte verratet mir doch, was ihr grade alle sucht. Seit ein paar Tagen kommen Horden von Leuten hierher, die nach „Physik für Anfänger“ bei Google suchen. Da ich davon ausgehe, dass Ihr nicht das obige Video gesucht habt, verratet es mir doch einfach. Uni? Schule?
Ich tippe ja mal, dass Google mal wieder an irgendeiner Schraube gedreht hat und ich deswegen weiter oben in den Suchergebnissen stehe…

Verzweifelte Erstsemester, die auf der Suche nach im Suff verpassten Infos sind (keine Häme, ich kenn das aus Selbstversuchen), müssen trotzdem nicht mit leeren Händen gehen. Fürs Angucken gibt’s einen Teilnahmenachweis und für einen Kommentar einen Leistungsnachweis. Deal? :D

Das Titelbild basiert auf einem Foto von Flickr-User eriwst, der es unter einer CC-Lizenz veröffentlicht hat. Dem schließe ich mich dankend an. Danke schön!

10 KOMMENTARE

  1. Boah, heftig.

    Ich bin froh, dass ich das Video hier bei dir gesehen habe, sonst wäre ich vielleicht in ein paar Jahren mal selbst auf solche eine verrückte Idee gekommen :)

  2. Hallo,
    in meinem Fall trifft das zu brauche einen Schub von verpassten Infos am besten Grundlagen und anderes Werkzeug der Physik und Mathematik bin echt verzweifelt :/
    MfG

    • Dann drück ich dir mal die Daumen und hoffe, dass du wenigstens über die Doofen im Video ein bisschen lachen konntest, bevor die Suche weiterging. Viel Erfolg!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here