Mir fiel gerade auf, dass es hier in letzter Zeit gar keinen vernünftigen Kurzfilm mehr gegeben hat.
Diese schändliche Durststrecke soll hiermit ein vorläufiges Ende nehmen, denn heute hab ich einen meiner Favoriten für die verehrte Leserschaft ausgegraben:
The Cathedral von Tomasz Baginski.
Der Kurzfilm basiert auf einer gleichnamigen Kurzgeschichte und wurde 2003 immerhin für den Oscar nominiert. Wer das Pilgern nur aus dem Blickwinkel von Hape Kerkeling kennt, der wird sich wundern, wie düster man die Sache auch interpretieren kann. Vorhang auf:

The Cathedral von Tomasz Baginski.

Schön düster. Schön offen. Schön knackig. Schön.

7 KOMMENTARE

  1. Faszinierend, ganz egal ob das jetzt das ersehnte Ende einer langen Reise oder die Strafe eines Gotteskonstrukt gewesen sein soll
    Oder aber was ganz anderes, herrlich!

    Für dich würde ja die bitterböse „Bildunterschrift“ – „So verbreitet sich Religion“ passen ;)

    Und arrr! Die Kurzgeschichte gibt es auch noch teilweise übersetzt

    http://www.dukaj.pl/English/ReadingRoom/TheCathedral

    Ausgezeichnetes Ding, dange!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here