Manche Familien sind kaputt. Nicht unbedingt von Anfang an, das kam mit der Zeit. Anfangs, da war noch alles in Ordnung. Eltern, Kinder, Harmonie. Bilderbuch.

Aber irgendwann gibt es da Wolken im Paradies, eins kommt zum anderen und schon wohnt man nicht mehr zusammen, sieht sich immer seltener und schiebt sich hintenrum die Arschkarte zu. Traurig, aber auch nicht selten.

Nur verständlich, wenn man da irgendwo Schadensbegrenzung betreiben will. Die Risse kitten, neue Brücken bauen. Gemeinsam was unternehmen. Vielleicht nicht als klassische Familie, aber als Gruppe von Menschen, die sich nicht egal sind.

Das kann natürlich schwer nach hinten losgehen und alles noch viel viel schlimmer machen. Und auch der verzweifelte Vater im folgenden Kurzfilm steht zunächst vor den Trümmern seiner gut gemeinten Pläne.

Allerdings gibt es Ereignisse, die eine Familie zusammenschweißen können.

Travis is an estranged father taking his two kids […] on a camping trip for the weekend to spend some much-needed time with them. […] What is supposed to be a peaceful natural excursion, though, is more fraught than he intended. […] And then there is the matter of a strange presence in the woods… one that asserts itself just when the family seems furthest apart.

The Encounter At Boundless ist ein Kurzfilm von Adam Spinks.

(via https://filmshortage.com/dailyshortpicks/the-encounter-at-boundless/)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here