Geschwister sind so ne Sache. Hatten wir ja hier nun schon des öfteren. Is aber eigentlich alles halb so wild. Hat man die gemeinsame Kindheit und Jugend erstmal überlebt, kann man ja gut dosiert ein bisschen Abstand ins Spiel bringen und sich in den entscheidenden Momenten aus dem Weg gehen.

Ab und an trifft man sich und alles ist gut. Man sollte halt bestimmte Regeln einhalten und gewisse ziemlich dumme Fehler einfach nicht begehen.

Zum Beispiel sollte man es unbedingt vermeiden miteinander zu arbeiten. Vor allem aber sollte der eine nicht für den anderen arbeiten, wenn es da noch eine unbeglichene Rechnung gibt.

„It’s like you’re stuck in a hole and you can’t get out.“

Marsha! ist ein Kurzfilm von Rowen Kahn. Es sollte noch erwähnt werden, dass Hauptdarsteller und Regisseur auch im wirklichen Leben Brüder sind und die Mutti am Telefon auch wirklich die Mutter ist. Manchmal funktioniert es, aber Ausnahmen bestätigen ja die Regel.

(via https://filmshortage.com/dailyshortpicks/marsha/)

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here