Ohne Salz fehlt uns nicht nur was in der Suppe. Nein, das ganze Leben wird fad und beliebig, langweilig gar. Zuviel Salz wiederum ist auch wieder verkehrt, den der Punkt, an dem man davon wirklich nichts mehr runterkriegt, ist schnell erreicht, wie so gut wie jeder aus eigener Erfahrung wissen dürfte.

Es gibt aber durchaus Situationen, in denen man nicht genug Salz haben kann und sich regelrecht wünscht, dass alles um einen herum aus Salz ist oder wenigstens mit Salz bedeckt.

Kenner wissen bereits, dass das in der Regel für Menschen gilt, die ein Problem mit Dämonen und ähnlichem Gelumpe haben, das sich mit einem herkömmlichen Mückenspray oder einem Kruzifix nicht mehr beheben lässt.

Und da wir es hier mit einem Kurzfilm zu tun haben, der ohne große Einleitung direkt mitten rein springt, machen wir doch auch genau das. Salzstreuer bereithalten!

Salt ist ein Kurzfilm von Rob Savage. Rob is hier im Blog kein Unbekannter und bislang mit Dawn of the Deaf und Healey’s House schon mit zwei Kurzfilmen vertreten:

Kurzfilm: Dawn of the Deaf

Kurzfilm: Healey’s House

(via shortoftheweek.com)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here