Klischees und Vorurteile sind ne so doofe wie auch nervige Sache. Man könnte eigentlich auch ganz gut ohne. Dummerweise sind sie aber nunmal da. Sie sind in der Welt und bleiben wohl auch noch ne Weile.

Ne Weile bleiben muss wohl auch unser Protagonist. Jetzt nicht irgendwo, sondern im Knast. Einem Knast, der durchaus keine allzu große Kongruenz zu einem Wellnesshotel aufweist und in dem sein Alltag aus einer Mischung der übelsten Vorurteile und Klischees besteht, die so gemeinhin die Runde machen.

Eigentlich selbstverständlich, dass man da raus will. Wie auch immer. Zur Not eben auch, indem man zum Äußersten greift.

Jetzt gibt es in der Literaturtheorie ja das Mittel des Deus ex Machina. Aus heiterem Himmel taucht (göttliche) Hilfe auf und alles wird gut.

Unerwarteten Besuch gibt es hier auch, aber das hat uns ja schon der Titel verraten.

Visita Inesperada ist ein Kurzfilm von Jorge Rodríguez.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here