Die Sache mit dem freien Willen ist ja nicht ganz ohne Grund schon seit langer Zeit ein Punkt, über den man sich vortrefflich streiten kann, wenn man ein bisschen mehr Ahnung hat, als das beim Schreiber dieser Zeilen der traurige Fall ist.

Aber wer soll denn auch all die Strippen ziehen? Wer steckt dahinter? Ist es eine göttliche Kraft, die sich jeglichem Verständnis per se entzieht, da es unser limitierter menschlicher Verstand nicht zu erfassen vermag? Ist es das Schicksal gleich einem Naturgesetz, das die Dinge steuert, wie es auch einen Fluss in sein Bett zwingt?

Oder denken wir in so einem Fall vielleicht auch einfach viel zu groß und kompliziert? Sollten wir uns vielleicht eher auf den Moment, den Augenblick beschränken? Den Moment, in dem wir plötzlich ganz anders handeln als geplant. In dem wir unerklärlicherweise für ein paar Augenblicke mal nicht wir selbst waren und vor allem weder eine Erklärung dafür geschweige denn eine Erinnerung daran haben?

Irgendwann hatte jeder von uns doch schon einen solchen Aussetzer. Es ist, als würde jemand anders die Strippen ziehen. Nur ein kurzer Ruck.

(Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)

Strings ist ein Kurzfilm von Jimmy Loweree.

(via mindsdelight.de)


Das Titelbild basiert auf: i am a puppet. Autor: Binary Koala. Lizenz: CC BY-SA 2.0. Danke!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here