Selbstverständlich gibt es Arbeitsplätze und -umgebungen, die weitaus spannender sind als das Behördenbüro, wo die Leute eben nicht über Schluchten balancieren, mit Bären und Bullen ringen, Schädel spalten, Blut saufen, Omas über die Straße helfen oder aber eigenhändig Bergtunnel graben.

Mal nen Stempel irgendwo draufdrücken? Ernsthaft? Das ist doch wohl lächerlich. Pah!

Nun soll man aber zu seinen Fehlern stehen und zugeben, wenn man sich geirrt hat. Vor allem aber dann, wenn man sich so richtig grundlegend geirrt und den betroffenen Menschen schon seit Jahren Unrecht getan hat, wie es jetzt bei mir der Fall ist.

Asche auf mein Haupt! Ich hatte ja keine Ahnung!

Liebe Behördenstempler, ich verneige mein Haupt in Demut vor euch und gelobe Besserung. Fortan werde ich euch nicht mehr schmähen, sondern vielmehr das Lied eurer Tapferkeit und eurer tollkühnen Heldentaten singen, um euch zu lobpreisen.

Wer mich jetzt für völlig meschugge hält, der möge sich vom folgenden Kurzfilm überzeugen lassen. Wir lagen ja so falsch…

In a quiet office a customer is waiting for the approval of his practice, but for the clerk who helps him  will not be so simple to get the right stamp.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Office Kingdom ist ein Kurzfilm von Salvatore Centoducati, Eleonora Bertolucci, Giulio De Toma, Ruben Pirito.


Das Titelbild basiert auf: Stamp Carousel / Stempelkarussell. Autor: Christian Schnettelker (manoftaste.de). Lizenz: CC BY 2.0. Danke!

1 Kommentar

  1. Office Kingdom

    Bereits Asterix wusste, dass die Bürokratie ein Abenteuer sein kann. An der National School of Cinema in Turin haben die Absolventen Salvatore Centoducati, Eleonora Bertolucci, Giulio De Toma und Ruben Pirito mit Office Kingdom ihre ganz eigene Interpr…

Du möchtest das kommentieren? Dann mal ran:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein