Ich persönlich mag ja Twitter und Facebook. Beide Dienste bieten einfach gute Möglichkeiten, die man bei Bedarf nutzen kann. Natürlich ist es wie so oft so, dass der Bedarf mit den Möglichkeiten wächst, wenn er nicht sogar erst dadurch entsteht. Ich brauche beides nicht wirklich, aber ich gebrauche es sehr gerne.

Vorhin noch hab ich mit einem Freund darüber geredet, dass manche Menschen wirklich alles online zu stellen scheinen. Und alle lesen mit. Das kann natürlich ausarten:


[rss](Ihr kennt das ja schon: Kein Video im Feed zu sehen? Ab ins Blog!)[/rss]

Logged in ist ein Kurzfilm von Stephanie Cuérel und Josh Schaub.

(Gefunden bei flashfonic)

Selbstverständlich wird auch dieser Artikel bei Facebook angekündigt werden. Zu verlockend sind die Möglichkeiten, noch über einen weiteren Kanal mit Leuten, die mein kleines Projekt hier verfolgen, in Verbindung zu treten. Über kurz oder lang werde ich versuchen, dort ein bisschen mehr zu bieten, als nur Artikel-Vorschauen – ich fang ja grade erst an. Viel schneller, als ich es gedacht hätte, sind schon über 50 Leute dabei. Jetzt vielleicht auch du, kultisch verehrter Leser dieser bescheidenen Zeilen? 😉

2 KOMMENTARE

  1. @Patricia: 😉 Ja, da darfst natürlich auch du dich angesprochen fühlen. Mal gucken, vielleicht mach ich mal was mit dem Spruch. Hab ich hier ja schon oft genug benutzt. Ich lass mich mal inspirieren…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here