Kurz vor Film

4

Ich denke mal, dass wir uns in diesem Punkt einig sind:
Kurzfilme sind eine mehr als angenehme Darreichungsform medialen Vergnügens.

Zwar gebe ich mir alle Mühe, Kurzfilme, die mir persönlich gefallen und von denen ich möchte, dass auch andere Leute sie sehen und mögen, hier in einem angenehmen Rahmen zu präsentieren. Aber dem ein oder anderen Film kann eine Website – so sehr wir sie alle auch lieben ;-) – einfach nicht gerecht werden. “Das gehört auf die große Leinwand!” hab ich nicht erst einmal gedacht und ich bin damit natürlich nicht alleine.


Aus diesem Grund hab ich mich gefreut, als ich die Kampagne Kurz vor Film gesehen habe (Danke an @iheartpluto).
Ziel ist es, dafür zu sorgen, dass mehr Kurzfilme ins Vorprogramm der Kino und damit auf die große Leinwand kommen.

Kurzfilme kommen zu kurz. Sie sind spannend, bunt, kurzweilig und gewinnen Oscars – aber zu sehen sind sie leider viel zu selten. Das soll sich ändern! Kurzfilme sollen nicht nur in Kurzfilmprogrammen, auf Festivals oder sporadisch im Fernsehen zu sehen sein. Wir wollen, dass der Kurzfilm als Vorfilm wieder fester Bestandteil eines schönen Kinoabends wird. Deshalb gibt es die Kampagne „Kurz vor Film – Mehr Vorfilme ins Kino!“

Da bin ich doch gerne dabei. Der ein oder andere meiner kultisch verehrten Leserinnen und Leser sicher auch.

Sehr gefreut hat mich ja, dass auch das Cinema Münster (@cinema_muenster), das gerade mal 2 Minuten zu Fuß von hier liegt bereits zu den teilnehmenden Kinos zählt. mittwoch bin ich mal wieder da. Aber das ist einen weiteren Artikel wert…

Ähnliche Artikel

0

0

4 Kommentare

  1. @Peter: Versteht sich von selbst, dass du das schon kanntest. Wurd mir von Facebook auch direkt unter die Nase gerieben. ;-) Das ist auch ein Crush? Na, deine Crush-Liste wäre doch was, um die Schreibblockade aufzubrechen, meinste nicht? Leg doch mal die Karten aufn Tisch. :)

    @David: So ein guter Junge. ;)

Einen Kommentar hinterlassen und deinen Senf dazugeben!