Neue Firma, neues Glück. Wer von Kunde zu Kunde zieht, der kennt das. Man geht oft mit einem lachenden und einem weinenden Auge, lässt vieles endlich wieder hinter sich, muss sich aber auch von Dingen und Menschen trennen, die einem nach all der Zeit, die man vielleicht da war, nicht mehr so unwichtig sind.

Was tun? Wie geht man damit am besten um? Patentrezepte gibt’s hier nicht. Manchmal genügt ein schneller Schlussstrich, manchmal tröstet die Erinnerung und manchmal ist es vielleicht gar nicht so falsch, einfach auch mal was zu sagen.

Warum den Menschen, die einem wichtig geworden und ans Herz gewachsen sind, nicht einfach mal sagen, was los ist? Gefühle sind nichts fürs Archiv. Also raus damit, was gibt’s schon zu verlieren?

Dear Kimberly ist ein Kurzfilm von Jonathan Steinfield.

(via filmshortage.com)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here