Alt wollen wir ja alle werden, oder? Na ja, vielleicht muss man das anders ausdrücken. Wir wollen alle lange, sehr lange leben und möglichst viel Zeit auf diesem durchaus angenehmen Planeten verbringen. Ich wage mal zu behaupten, dass sich in diesem Punkt ein gewisser Konsens erreichen lässt. Ein langes Leben. Toll.

Was vielleicht nicht jeder, der ein langes Leben führen möchte, will, das ist alt werden. Alt werden, auf Raten verfallen und mehr oder weniger langsam den Weg der Vergänglichkeit beschreiten. Klingt alles nicht so erstrebenswert, ist aber der Preis den wir bezahlen, wenn wir in den Genuss der Jahre kommen wollen.

Was macht das altern eigentlich so schlimm, das wir es nicht freudig begrüßen? Ist es der Kontrollverlust? Die Zipperlein und Krankheiten? Oder vielleicht ja auch die Art und Weise, wie wir mit unseren Alten umgehen? Wir bekleckern uns wahrlich nicht mit Ruhm, wenn man sich anschaut, wie es ist in unserer Gesellschaft alt zu werden. Selbst in einem Land, in dem immer mehr Menschen immer älter werden und eigentlich jeder darüber nachdenken sollte, wie er selber mal im Alter leben will, ist es um unsere Alten wirklich nicht gut bestellt. Weil wir es zulassen.

Dabei könnte es – wie so oft im Leben – so einfach sein. So viel müsste man gar nicht tun.


[rss](Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)[/rss]

Pardon the Intrusion ist ein Kurzfilm von Louise C. Galizia.

(via shortoftheweek.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here