SCHLAGWORTE: Polizei

Was wir verlassen wollen, hat uns fester im Griff als uns lieb ist. Ein Kurzfilm über das, was uns hält und was uns winkt.

Man sollte seinen Freunden einen Gefallen tun. Aber auch nicht unbedingt jeden. Ein Kurzfilm über Schein und Sein. Und katastrophale Ideen.

Du musst dich nicht an viel erinnern. Nur an dieses Gesicht.

Diesmal: Erinnerungen an eine berüchtigte Schule, die prolligen Wurzeln der Abendlandretter, vom Niederschreiben wirklich legitimer Proteste, Roboterhuren am Arbeitsmarkt, bayrische Tätertheorien und schwedische Welteroberungsmethoden.

Nazi sein ist auch nicht mehr so einfach, wie es früher mal war.

Ich bin sprachlos. Na, gut - vielleicht doch nicht so ganz.

Diesmal: Eine ordentliche Schlägerei, alte Heimatliebe, die Cosby-Show, die Energiebilanz des Todessterns, fliegende Krankenhäuser, deutsche Provinz-Islamisten, ein Besuch bei Gott, eine Kindheit in der Terror-Hölle, eine hervorragende Fernsehserie, die Wichtigkeit der Anonymität im Netz, ein Kriegstagebuch, Hilfe auf der Straße, Tom Hanks im All, indische Geschichte, deutsche Geschichte, popkulturelle Vergreisung, Kneipenverhalten für Fortgeschrittene und ein sehr ehrlicher Rückblick.

Meine Fresse, ist das bescheuert!

Kann vielleicht mal ganz praktisch werden.

Diesmal: Dümmer durch Überwachung, glücklich durch Rückständigkeit, Sicherheit durch Rituale, Erfolg dank Schamlosigkeit, Romanze trotz Körperfunktionen, lebendig trotz Loch im Kopf, Flucht und Verfolgung, Aussprache vs Aussprache, Arbeit dank Nutzlosigkeit, Bierglück dank Umgebung und Glück dank Grundgesetz.

Diesmal: Urlaub auf dem Bauernhof, Mordgelüste beim Konzertbesuch, Sex, Drogen und Wahnsinn, das reine Glück, Hunde im Weltall, Klinikalltagstod, omnipräsente Muppets, Passwortwahnsinn, Freihandelsbeschiss, ein ewiges Versteckspiel, ethische Roboterentscheidungen, Dreck im Tatortdrehbuch, absolut ehrliche Aufklärung und eine Verkaufsshow in der Bahn.