Sie hören

"Weisst du was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenns so richtig scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle wo, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment."

Und zum Glück ist auch immer Musik da.

Sie hören: Marathonmann – Holzschwert

Sperrig, aber gefällig.

Sie hören: Napalm Death – Nazi Punks Fuck Off

Ein prächtiger musikalischer Mittelfinger.

Sie hören: Lapko – Money for Nothing

Man kann sich seine Ohrwürmer nicht aussuchen.

Sie hören: Herbert Grönemeyer – Kopf Hoch, Tanzen

Kantig und geschmeidig? Muss der Herbert sein.

Sie hören: Lapinpolthajat – Espooseen

Punk aus Finnland? Her damit!

Sie hören: Siberian Meat Grinder – Hail To The Tsar

Japp, hier ist der Name Programm.

Sie hören: Laura Jane Grace (Tom Gabel) – Anna Is A Stool Pigeon

Wenn man schon ins Gefängnis muss, dann soll man aber bitte auch einen eigenen coolen Song bekommen.

Sie hören: Dionne Farris- I Know

Irgendwie kleben geblieben. Zum Glück.

Sie hören: Macy Gray – I Try

Manchmal gefallen einem Lieder erst mit ein paar Jahren Abstand. Hier haben wir ein ganz gutes Beispiel dafür.

Sie hören: Boysetsfire – The Misery Index (20th Anniversary Tour Live in Berlin)

Boysetsfire haben ganze Alben live gespielt und ich war nicht da? Ja, lacht ruhig. Aber wenigstens kann ich's auf Video gucken.

Sie hören: Too Strong – Krank

Eine Jugend in Waltrop ohne Too Strong ist undenkbar. Musik, die Geschichten erzählt, weckt Erinnerungen, so ist das nun mal.