Heute gelernt

Nichts hat man schon immer gewusst. Und manchmal ist man eben spät dran und lernt etwas als einer der Letzten. Das ist aber ziemlich egal. Hauptsache, man lernt es überhaupt.


Das Titelbild basiert auf einem Foto von Glen Noble. Lizenz: CC0 1.0. Danke!

Heute gelernt: Der Kakapo ist ein wunderbar bekloppter Vogel

Nicht nur ganz entzückende fette Papageien, die leider nach wie vor vom Aussterben bedroht sind. Nein, die Kakapos riechen auch noch toll.

Heute gelernt: Was die Farbe Blau so besonders macht

Blau sein und blau machen sind zwei durchaus beliebte Aktivitäten, aber was wissen wir denn über die Farbe Blau? Gleich hoffentlich ein bisschen mehr.

Heute gelernt: Wie detailreich ein Raketenstrahl in HDR aussieht

Man muss nur ganz genau hingucken. Mit der neuen Kamera der NASA kann man das jetzt so gut wie noch nie zuvor.

Heute gelernt: Warum man bei Portraits auf die Brennweite achten sollte

Himmel, das bin doch nicht ich!? Doch, doch.

Heute gelernt: Wie Floppy Disks funktioniert haben

Haben wir so schnell vergessen, wie omnipräsent die Dinger mal waren? Scheinbar schon.

Heute gelernt: Nein, das ist kein Atompilz

Nein, kein Atombombenangriff. Aber ein ziemlich spektakulärer Sturm.

Heute gelernt: Wie man Tennisbälle herstellt

Muss man vielleicht nicht wissen, kann man aber. Und jetzt sollte man auch, denn es ist nur einen Klick entfernt. So macht man Tennisbälle.

Heute gelernt: Weshalb man nicht alles aufheben sollte, was man für Bernstein hält

Ja, man sollte nicht unbedingt alles aufheben, was man aufm Boden findet. Da hatte die Omma nicht ganz Unrecht.

Heute gelernt: Es gab Vorlagen und Formulare für Kriegserklärungen

Wer viele Kriegserklärungen braucht, der freut sich über jede Arbeitserleichterung. Das hat man schon früh erkannt.

Heute gelernt: Wie man Lebensmittel-Attrappen aus Wachs macht

Das sind nicht nur fiese Fallen, sondern wahre Meisterwerke der Nahrungsmittelnachbildungskunst.

Heute gelernt: Dass ich in Sachen Klopapier schon immer recht hatte

So muss Klopapier hängen. Und jetzt will ich nichts mehr zu dem Thema hören. Die Sache ist ja wohl eindeutig, oder etwa nicht?