Verknallen, vergucken, verlieben ist total einfach. Warum? Na, weil man da eh nix machen muss. Das geht ganz von selbst. Ein Blick, ein Moment – zack, bumm, peng!

Tjoa, und dann? Wie geht man damit jetzt am besten um? Gar nicht mal so blöd wäre es, dem anderen irgendwie die Information zukommen zu lassen, dass es da ein Herz gibt, das zu haben ist.

Dummerweise muss man dazu Kontakt aufnehmen. Klingt schrecklich einfach, erscheint aber nicht wenigen als unüberwindbare Hürde. Weshalb wir solche Probleme damit haben dem Menschen, mit dem wir am liebsten zusammen wären, eben das zu sagen, dürfte nur einer der fiesen Gags sein, die uns die Natur in den Quellcode geschrieben hat.

Wenigstens ist es für Unbeteiligte eine unterhaltsame Show.

In a Heartbeat ist ein Kurzfilm von Beth David und Esteban Bravo.

(via shortoftheweek.com)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here