Machen wir uns nix vor. Die Art und Weise, wie Kriege geführt werden, ist total fürn Arsch. Vollkommen bescheuert. Leute schlagen sich gegenseitig die Köppe ein, weil sich andere Leute irgendwo anders nicht grün sind und sich nicht einigen können. Oft wegen irgendwelcher Lappalien, über die man mit hundert Jahren Abstand eigentlich nur den Kopf schütteln kann.

Und damit nicht genug. Links und rechts gibt es haufenweise Opfer, die nichts mit alledem zu tun haben. Von den vollends verwüsteten und verseuchten Landstrichen fangen wir mal gar nicht erst an.

Krieg ist also nicht nur bescheuert, falsch und einfach scheiße. Krieg ist auch wahnsinnig ineffizient. Viel zu viel verschwendete Energie und Resourcen.

Warum nicht also einen Kampf eins gegen eins? Oder eben kleine Teams. Ein paar wenige, die es auf stark begrenztem Raum unter sich ausmachen.

Wie könnte sowas wohl aussehen?

The New Politics ist ein Kurzfilm von Joshua Wong.

(via mindsdelight.de)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here