Eigentlich ist es ja völlig egal, was einem geklaut wird. Scheiße ist es immer. Dabei spielt es eigentlich auch keine Rolle, wie gut es versichert war oder wieviel man noch davon hat. Selbst, wenn man ein paar Tage später Ersatz vor sich liegen hat, hatte man mindestens ein paar Formulare und Telefonate zu absolvieren. Fällt ja schließlich nicht einfach alles vom Himmel oder wächst einfach so nach.

Und wir reden hier nur von den Dingen, die sich ohne allzu großen Aufwand ersetzen lassen. Was denn, wenn einem was anderes geklaut wird? Der Ehering oder aber ne niedliche Bastelarbeit der Kinder? Die setzen sich mit 20 sicher nicht nochmal hin, um einem einen neuen pottenhässlichen Aschenbecher zu töpfern.

Und was ist mit Unikaten? Was, wenn einem Erinnerungsstücke gestohlen werden, die uns von Menschen hinterlassen wurden, die nicht mehr leben? Wie gehen wir mit einem solchen Verlust um?

Und wie reagiert wohl der Dieb, wenn er es merkt? Wie egal ist einem sowas?

Jacked ist ein Kurzfilm von Rene Pannevis.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here