So wie es Menschen gibt, die mit dem, was sie haben, vollkommen zufrieden sind und sich keine weitere Veränderung mehr wünschen, so gibt es eben auch die, die ganz gerne ein bisschen mehr wollen. Die Menschen, die eben noch nicht zufrieden sind, diejenigen, die auch die nächste Stufe noch hoch wollen.

Hier kann man auch wieder unterteilen. Auf der einen Seite diejenigen, die ihren Weg unbeirrt gehen können und vielleicht langsam aber sicher vorwärts kommen und diejenigen, denen immer wieder Knüppel zwischen die Beine geworfen werden. Ob jemand anderes die Steine in den Weg rollt oder sich sich immer wieder selbst ein Bein stellen, ist dabei fast schon egal. Unterm Strich bleibt der Stillstand.

Jetzt kann man sich ergeben, aufgeben und sich sagen, dass man es immerhin versucht hat. Oder aber man strampelt weiter und gibt nicht auf. Was davon einen wirklich glücklich macht, weiß man eh oft erst hinterher.

I Don’t Make The Rules ist ein Kurzfilm von Law Chen. Wenn einen der Hauptdarsteller Myles Humphus irgendwie an Dwayne The Rock Johnson erinnert, dann liegt man nicht allzu falsch, denn der Gute ist das Stuntdouble des dezent erfolgreicheren ehemaligen Wrestlers. Ganz nebenbei dient seine eigene Biographie als Inspiration für die im Kurzfilm erzählte Geschichte.

(via shortoftheweek.com)

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here