Es ist wie immer: Sonntag ist Zeit für Buchstaben und frischen Lesestoff.

➔ Hipster-Orgasmen am Hostel-Strich

Grandios. Manche Leute sind einfach unfassbar gut darin, sich möglichst behämmert zu präsentieren.

    ↳ Vor einiger Zeit saß ich mit Freunden in einem Restaurant, wo die gesamte Bedienung nur Englisch sprach, aber hörbar aus Deutschland kam. Vermutlich: Brandenburg. Das war dann fast schon lustig, so als wären wir alle Figuren in einem absurden Theaterstück. Wir spielten für einen Abend Manhattan oder London, große weite Welt – saßen aber nur im hundekotigen, ostigen Friedrichshain. – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/26851752 ©2017 – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/26851752 ©2017


➔ Das „Twitter-Mädchen“ im Syrienkrieg

Habt ihr auch Wag the Dog gesehen?

    ↳ Dass Bana nicht wirklich persönlich twittert, hätte versierten Journalisten spätestens dann auffallen müssen, als sie im Profil des Accounts „operated by mom“ lesen konnten. An Banas Authentizität brauchten gestandene Journalisten nicht zu zweifeln, denn die hatte das unabhängige wie unsauber arbeitende Recherchekollektiv Bellingcat bereits „bestätigt“. Kritischere Journalisten wie etwa Max Blumenthal wurden bei unerwünschten Nachfragen geblockt.


➔ Facebook Ad Targeting und Nazis bei der Bundeswehr, Howto

Warum nicht einfach mal bei Facebook gucken, ob Leute wirklich so blöd sind die Bundewehr als Arbeitgeber anzugeben und gleichzeitig öffentlich diversen Kram zu liken…

    ↳ Heute morgen wars eher so ein spontaner „Reden wir ernsthaft über „überraschende“ Naziumtriebe bei der Bundeswehr?“-Reflex und folgendem Ad-Targeting bei Facebook anwerfen, weil das ein durchaus feines Tool ist, um mal Pi mal Daumen Interessenslagen verschiedener Bevölkerungsgruppen abzuschätzen. Die Minute Klicken, Screenshotten, posten zog ein paar Gespräche nach sich und ich stellte fest, auch wenn ich gelegentlich über das vollkommen easy und kostenlos für jeden FB-User nachvollziehbare Profiling via Facebook rede, ists doch vielen nicht klar, dass das eben vollkommen easy und kostenlos für jeden Facebook-User… und so weiter. Trockenes Howto zuerst, ich versprech, weiter unten wirds lustiger.


➔ How an Airline Tragedy Brought GPS to the Masses

Ja, das Militär hat ziemlich viel tolles Spielzeug. Sie müssten es nur öfter teilen…

    ↳ Five years later, a second encounter between Su-15s and a Korean airliner would result in a heavier loss of life. That shootdown would become a flashpoint of the Cold War. And due to the mind-boggling navigational errors that led to the tragedy, it would spur US President Ronald Reagan to share the space-based radionavigation technology known as the Global Positioning System, or GPS for civilian use, notably as a location-spotting mechanism aboard commercial airliners.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here