Es ist wie immer: Sonntag ist Zeit für Buchstaben und frischen Lesestoff.

➔ Halt. Doch. Mal. Die. Fresse.

Die Kommentatoren beim Fußball können wirklich schwer nerven. Dieser hier aber ganz besonders. Dabei hat das alles seine Richtigkeit.

    ↳ Neulich hatte Lukas Podolski offenbar sowas wie seinen Ausstand aus der Nationalmannschaft. Er musste Fußball spielen, hätte er einen Schreibtischjob, gäb’s bei sowas Mettbrötchen und Sekt, aber er ist ja auch noch jung, vielleicht macht er ja noch eine Ausbildung zum Bürokaufmann.

In das Spiel habe ich aber auch nur durch Zufall reingesehen, nachdem eine andere Sendung oder Serienfolge, die die Frau und ich zusammen geguckt hatten, vorbei war. Jedenfalls, worauf ich hinaus wollte: Dieser Kommentator, der ging gar nicht.


➔ A true Story

Keine Ahnung, ob das jetzt so war oder ob das alles ausgedacht ist, vielleicht sogar ne urbane Legende – is mir auch egal. Das ist ne richtig schöne altmodische Wohlfühlgeschichte. Was fürs Herz. Muss ja auch mal sein.

    ↳ My first personal experience with this genie-in-the-receiver came one day while my mother was visiting a neighbor. Amusing myself at the toolbench in the basement, I whacked my finger with a hammer. The pain was terrible, but there didn’t seem to be of much use crying because there was no one home to offer sympathy. I walked around the house sucking my throbbing finger, finally arriving at the stairway. The telephone! Quickly, I ran for the footstool in the parlor and dragged it to the landing. Climbing up, I unhooked the receiver and held it to my ear. „Information Please,“ I said into the mouthpiece just above my head. A click or two, and a small clear voice spoke into my ear. „Information.“ „I hurt my fingerrr-“ I wailed into the phone. The tears came readily enough now that I had an audience. „Isn’t your mother home?“ came the question. „Nobody’s at home but me,“ I blubbered. „Are you bleeding?“. „No“, I replied. „I hit it with the hammer and it hurts“. „Can you open your icebox?“ she asked. I said I could. „Then chip off a little piece of ice and hold it on your finger. That will stop the hurt. Be careful when you use the ice pick,“ she admonished. „And don’t cry. You’ll be alright“.


➔ How the short story that inspired Arrival helps us interpret the film’s major twist

Hier mal kein Ausschnitt aus dem Text, da der fast nur aus Spoilern besteht. Wer den Film allerdings bereits gesehen hat, dürfte mit dem Text durchaus was anzufangen wissen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here