Wie wir alle in unzähligen Stunden Star Trek gelernt haben, kann so ein Raumschiff mit allerlei Annehmlichkeiten vollgestopft sein. Schließlich muss man sich im Zweifel ne ganze Menge Zeit vertreiben, da schadet so ein bisschen Luxus nicht unbedingt.

Aber auch wenn man jetzt kein Holodeck installiert hat oder sonstige Häkchen auf der dreieinhalb Kilometer langen Zubehörliste gesetzt hat, so sollte eines in tadelloser Qualität vorliegen: Die Sauerstoffversorgung.

Bleibt die Luft zum Atmen weg, wird’s eng, noch enger als es in so einem Raumschiff eh schon ist. Und wird die Luft erstmal dick, stellt sich unweigerlich die Frage, wie dick und belastbar die Verbindungen zwischen den Menschen an Bord sind. Wie werden sie reagieren, wenn es an der Zeit ist Entscheidungen zu treffen, die Auswirkungen auf alles und jeden haben?

O2 ist ein Kurzfilm von Tim Hyten, der hier ja vorher schon auffällig geworden ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here