Pläne hat man, oder? Also irgendwelche Pläne. Irgendwie durch die Woche kommen und dann zwei Tage entspannen? Ist ein Plan, wenn auch kein wirklich ausgefallener.

Ab wann macht man denn Pläne fürs Alter? Wie will ich mal leben, wenn ich alt bin? Wo und mit wem eigentlich? Gut, die letzte Frage dürfte sich bei den allermeisten verheirateten Menschen nicht stellen. Man hat sich in der Hinsicht ja bereits einigermaßen festgelegt.

Dummerweise ist das Leben aber eine ziemlich unwägbare Angelegenheit. Du kannst planen, was du willst, was mal dabei rumkommt, überrascht manchmal jeden.

Nur weil wir vielleicht nicht mit dem Menschen alt werden können, den wir uns in jungen Jahren mal dazu auserkoren haben, heißt ja nu noch lange nicht, dass wir später nicht vielleicht doch alleine unser Dasein fristen müssen. Man muss das Leben und seine Überraschungen zu nehmen wissen. Und man sollte bleiben wer man ist. Manchmal auch sehr laut und sehr ehrlich. Oder vulgär. Und wer weiß, manchmal ergeben sich neue Perspektiven und neue Möglichkeiten.

Manchmal findet man sich eben sehr spät. Dann gilt es zuzupacken.

Curmudgeons ist ein Kurzfilm von Danny DeVito, der hier auch schon mit dem fiesen Kurzfilm The Selling Of Vince D’Angelo vertreten ist, in dem er etwas so bizarres wie die Präsidentschaftskandidatur von Donald Trump vorweg genommen hat.

Drüben bei Vimeo gibt es noch ein Interview mit Danny DeVito.

curmudgeonsfilm.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here