Wilde Tiere üben eine Faszination auf uns aus, die wahrscheinlich daher rührt, dass wir uns gerne von der gemütlichen Sicherheitszone unserer geliebten Couch aus angucken, was früher eine ernsthafte Bedrohung für uns gewesen ist. Und wilde Tiere waren ja schon mal ein bisschen gefährlicher für uns als sie es heute sind. Erstens gibt es heutzutage einfach nicht mehr so viele und zweitens haben wir uns mit unseren Sofas und Kühlschränken doch auch räumlich ganz gut von ihnen abgesetzt. Man läuft sich halt nbicht mehr tagein tagaus über den Weg.

Aber es gibt sie natürlich immer noch. Mit Betonung auf noch. Darunter sind auch die irrwitzigsten Kreaturen, von denen wir zum Teil noch nie etwas gehört haben. Glücklicherweise gibt es aber tolle Dokus (oder Kurzfilme, die sich mit diebischem Vergnügen dafür ausgeben), die uns die Lebensweise dieser bemerkenwerten Kreaturen eindrücklich näher bringen und zeigen, was es da draußen in der Welt noch alles gibt.

Tauchen wir also ab in die faszinierende Welt der so urtümlichen wie auch liebenswerten Bagger und schauen uns an, wie sie auch heute noch… Moment. Bagger? Ja, klar. Bagger. Die Dinger mit der Schaufen vorne dran.

The Age of Rust ist ein Kurzfilm von Francesco Aber und Alessandro Mattei.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here