Menschen sind schon eine ziemlich seltsame Spezies, das sollte uns mittlerweile eigentlich recht deutlich vom Leben und dem ein oder anderen Kurzfilm vor Augen geführt worden sein, oder? Anders ausgedrückt: wir wissen ganz genau, was da draußen so an Spinnern und Irren rumläuft.

Jetzt soll man zwar jedem Tierchen sein Pläsierchen lassen und jeden Jeck anders sein lassen, aber wenn man sich so umhört, auf was für Ideen die Menschen um einen rum so kommen, kann einem schon ein bisschen anders werden und man selbst ins Grübeln kommen.

Die würden doch wohl nicht? Doch doch, wahrscheinlich schon. Wenn man sie denn ließe…

Warum uns dieses Wissen in der Regel keine allzu große Angst bereitet? Weil wir noch mehr wissen. Nämlich auch, dass wir wunderbar da rein passen. Weil wir genau so bekloppt sind. Jeder einzelne unter von uns. Nur ein bisschen anders vielleicht.

Meow ist ein Kurzfilm von Tristan Viney, dem wir auch schon den so feinen wie intelligenten Zombie-Kurzfilm Tainted Impact zu verdanken haben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here