Was soll aus dem Mädel oder aus dem Jungen denn eigentlich mal werden? Gute Frage… Eines Tages sind die Kinder ja mal groß, werden flügge und müssen irgendwas mit sich anfangen. Und nicht nur das. Es soll sie ja wenn möglich auch halbwegs über die Runden bringen, denn schließlich kriegt man im Leben nichts geschenkt. Gut, vielleicht das ein oder andere Talent, das einem in die Wiege gelegt wird. Aber sonst?

Umso wichtiger, dass wir lernen unsere Veranlagungen und Talente nicht nur so einzusetzen, dass wir etwas davon haben, sondern am besten so, dass wir auch immer besser werden in dem, was wir tun.

Talente pflegen und entwickeln, den eigenen Weg gehen und immer besser werden. Klingt gut. Klingt machbar. Ok soweit. Und wohin soll uns das führen? Zum Schotter? Ja, sicher auch. Ganz bestimmt aber auch zu uns selbst. Denn wer das Glück hat, das zu tun, was ihr oder ihm am besten liegt, der ist oftmals mit sich im Reinen und mehr als nur zufrieden.

Eine Garantie auf ein Happy End kann einem natürlich niemand geben, aber wer braucht das schon? Schließlich haben wir ja jetzt schon unseren Spaß!


[rss](Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)[/rss]

Born with a Black Hat ist ein Kurzfilm von C. D. Ford.

(via iheartpluto.de)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here